Cookie Richtlinien
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Wenn Sie auf „Ja, ich stimme zu“ klicken, werden Cookies aktiviert. Falls Sie Cookies nicht aktivieren, können nicht alle Angebote und Funktionen der Website genutzt werden. Die Einstellungen können jederzeit auf der Seite „Cookies“ geändert werden.
Mehr Informationen
Ja, ich stimme zu
Geschäftsbericht 2018
Menü
DE | EN
IPA minimieren
Strategische Statements
Welche Beiträge leistet die BMW Group zu einer nachhaltigen Mobilität? Wie geht das Unternehmen mit der Volatilität in den Märkten um? Der Vorstandsvorsitzende Harald Krüger und Finanzvorstand Nicolas Peter adressieren zentrale strategische Herausforderungen und wie die BMW Group diese für sich nutzt.
Aktivieren Sie bitte Ihr Sound-System
Harald Krüger
Harald Krüger
Vorstandsvorsitzender der BMW AG
Strategische
Statements
Wer die Zukunft gewinnen will, muss sie erfinden. Wir tun dies, indem wir mit dem neuen BMW 3er bereits heute Zukunftstechnologien auf die Straße bringen. Auf dem Autonomous Driving Campus erfinden wir mit der Mobilität das Arbeiten neu. Der BMW Vision iNEXT wiederum, der #2021 in Serie auf den Markt kommt, steht für die automobile Zukunft, wie wir sie für unsere Kunden immer wieder neu erschaffen.
bmw3er-start
Harald Krüger
Vorstandsvorsitzender der BMW AG
bmw3er-start
Dr. Nicolas Peter
Finanzvorstand der BMW AG
2021
Neues Denken. Neues Arbeiten. Neue Technologien und neue Modelle: Wir erfinden individuelle Mobilität auf allen Ebenen neu.
Harald Krüger
Harald Krüger
Vorstandsvorsitzender der BMW AG
Aktivieren Sie bitte Ihr Sound-System
#Autonomes­Fahren wird die Zukunft der Mobilität bestimmen. Wann fährt der erste BMW autonom?
#Nachhaltige­Mobilität ist vor allem in den Städten ein großes Thema. Was kann die Automobilindustrie beitragen?
Gerade in den Städten ist die #Elektrifizierung der Fahrzeuge wichtig. Wie geht die BMW Group die Transformation in der Elektromobilität konkret an?
#Elektromobilität, #Autonomes­Fahren oder #CarSharing-Angebote. Die Automobilindustrie wandelt sich stetig. Was macht die BMW Group konkret?
Dr. Nicolas Peter
Dr. Nicolas Peter
Finanzvorstand der BMW AG
Aktivieren Sie bitte Ihr Sound-System
Volatile Märkte erschweren das Geschäft und die Ausrichtung auf die #Zukunftder­Mobilität. Wie reagiert die BMW Group darauf?
Die Herausforderungen für die Automobilindustrie sind vielfältig. Trotzdem war die #BMWGroup in den letzten acht Jahren zuverlässig hoch profitabel. Wie sehen Sie hier die Zukunft?
Was erwarten Sie vom Jahr #2019?
Aktivieren Sie bitte Ihr Sound-System
#Autonomes­Fahren wird die Zukunft der Mobilität bestimmen. Wann fährt der erste BMW autonom?
#Nachhaltige­Mobilität ist vor allem in den Städten ein großes Thema. Was kann die Automobilindustrie beitragen?
Gerade in den Städten ist die #Elektrifizierung der Fahrzeuge wichtig. Wie geht die BMW Group die Transformation in der Elektromobilität konkret an?
#Elektromobilität, #Autonomes­Fahren oder #CarSharing-Angebote. Die Automobilindustrie wandelt sich stetig. Was macht die BMW Group konkret?
Aktivieren Sie bitte Ihr Sound-System
Volatile Märkte erschweren das Geschäft und die Ausrichtung auf die #Zukunftder­Mobilität. Wie reagiert die BMW Group darauf?
Die Herausforderungen für die Automobilindustrie sind vielfältig. Trotzdem war die #BMWGroup in den letzten acht Jahren zuverlässig hoch profitabel. Wie sehen Sie hier die Zukunft?
Was erwarten Sie vom Jahr #2019?

Heute stehen wir an der Schwelle zum hochautomatisierten Fahren – das ist Level 3 von 5. Mit dem BMW iNEXT wird hochautomatisiertes Fahren ab 2021 Realität. 700 Kilometer rein-elektrische Reichweite und echte BMW Performance inklusive. Der iNEXT ist unser Technologie-Flaggschiff für E-Mobilität, Vernetzung, hochautomatisiertes Fahren und unsere Services.

Bei der Sicherheit gibt es für uns nur einen Weg: Safety First. Nur so wird Autonomes Fahren für unsere Kunden attraktiv. So definieren wir Premium.

Bei der BMW Group bieten wir Lösungen. Die CO2-Emissionen unserer Neuwagen haben wir zum Beispiel seit 1995 um 42 Prozent gesenkt. Car-Sharing und weitere attraktive Mobilitätsdienstleistungen sind unsere Antwort darauf, Stau und die Anzahl an Fahrzeugen in den Städten zu reduzieren. 2018 haben wir weltweit über 140.000 elektrifizierte Modelle ausgeliefert. Ende dieses Jahres werden weltweit 500.000 elektrifizierte Fahrzeuge der BMW Group unterwegs sein. Das ist ein klarer Beitrag von uns zur Mobilität der Zukunft. Doch wir brauchen auch einen partnerschaftlichen Ansatz: Gemeinsam mit Wirtschaft, Politik und Gesellschaft müssen wir zügig weitere Ergebnisse liefern.

Wir arbeiten zukunftsorientiert und stellen schon seit einigen Jahren konsequent die Weichen. Unsere Kunden erwarten von uns Premium – bei traditionellen und elektrifizierten Antriebsarten. Deshalb elektrifizieren wir alle Modellreihen und Marken. 2019 kommt der voll-elektrische MINI, 2020 der BMW iX3. Und 2021 setzen wir mit dem i4 und dem BMW iNEXT Maßstäbe. Bis 2025 bringen wir 25 elektrifizierte Modelle auf den Markt, davon 12 vollelektrisch.

Vier Beispiele.

Nehmen Sie als erstes das Autonome Fahren. Alleine daran arbeiten 1.300 Mitarbeiter in unserem Autonomous Driving Campus.

Zweitens: Die Vernetzung unserer Fahrzeuge nimmt ständig zu. Dazu haben wir einen Intelligent Personal Assistent entwickelt: Er weist den Weg. Er findet freie Parkplätze. Er erklärt die Funktionen des Fahrzeugs.

Beispiel drei: Gemeinsam mit Daimler bieten wir mit den Now-Services unseren Kunden tolle Mobilitätsdienstleistungen wie zum Beispiel Car-Sharing, Ride-Hailing und Park- und Ladelösungen – on demand, vollständig aus einer Hand.

Viertens: Auch intern stellen wir unser Unternehmen neu auf. Wir gehen neue Wege. Alles unter dem Stichwort #NewWork. Das heißt: Wir werden agiler, schneller, innovativer und zugleich nachhaltiger.

Wir müssen beides schaffen: Nachhaltig hohe Profitabilität in unserem Kerngeschäft ist Pflicht. Hinzu kommt die konsequente Ausrichtung auf die Zukunft. Für Forschung und Entwicklung haben wir im Jahr 2018 fast 7 Milliarden Euro aufgewendet – mehr als je zuvor. So gestalten wir die Mobilität neu. Dafür setzen wir uns immer wieder anspruchsvolle Ziele. Darauf können sich unsere Aktionäre verlassen. Auch in einem volatilen Umfeld wollen wir die erfolgreiche Entwicklung der BMW Group fortsetzen.

Grundsätzlich bleibt eine EBIT-Marge von acht bis zehn Prozent in unserem Kerngeschäft unser klarer Anspruch. Wir arbeiten fokussiert und mit aller Kraft daran, unseren Renditeanspruch zu erfüllen. Dieses Ziel können wir bei stabilen Rahmenbedingungen auch wieder erreichen. Bis dahin steuern wir über alle internen Stellhebel konkret gegen: Wir haben unser Unternehmensprogramm Performance NEXT frühzeitig gestartet. Dadurch wollen wir unter anderem die steigenden Kosten aufgrund von verschärfter Regulatorik kompensieren. Wir werden weiter unseren BMW Weg gehen, klare Entscheidungen treffen, alte Strukturen aufbrechen und das Unternehmen noch flexibler machen.

Für die BMW Group stehen Highlights auf dem Programm. Unser neues Werk in Mexiko startet die Produktion. Zudem starten wir eine PHEV-Offensive: Zum Ende des Jahres werden wir 12 elektrifizierte Modelle in unserem Portfolio haben. Mein persönliches Highlight ist der neue 3er. Er setzt Maßstäbe in Design und Vernetzung. Schon diese Meilensteine allein spiegeln unseren Erfolg wider. Aber Erfolg verpflichtet. Deshalb stehen für uns Wachstum und Profitabilität klar im Fokus – trotz schwieriger Rahmenbedingungen. Wir werden alles dafür tun, um zu liefern, was wir versprechen.

Die fünf Levels des autonomen Fahrens
00
Hände am
Lenkrad
01
Hände am
Lenkrad
02
Hände & Augen
Temporär weg
Tech.
Quanten-
Sprung
03
Hände & Augen
weg
Tech.
Moonshot
04
Hände &
Aufmerksamkeit
weg
05
Fahrgast